Home Über uns

































Die Schweizerische Evaluationsgesellschaft (SEVAL)

Die Schweizerische Evaluationsgesellschaft versteht sich als Forum für den Austausch über Evaluationen zwischen Politik, Verwaltung, Hochschulen, NGO's und der Beratung. Sie ist eine multidisziplinäre Organisation und setzt sich aktiv für die Qualität und Verbreitung von Evaluationen ein. Die Schwerpunkte 2014-2017 finden Sie hier.

Mit der Entwicklung der SEVAL-Standards hat die SEVAL eine gute Basis für die Förderung der Qualität gelegt. Mittels Jahrestagung, Fachtagungen und Arbeitsgruppen fördert sie aktiv die den Austausch und die Vernetzung.

Die SEVAL wurde 1996 gegründet. Sie ist die praktische Folge des Nationalen Forschungsprogrammes 27, des Schweizerischen Nationalfonds, das die Erprobung, Verbesserung und Beurteilung der Wirksamkeit staatlicher Massnahmen zum Ziel hatte.

Seit ihrer Gründung hat sich die SEVAL schnell entwickelt. Mitte 2015 erreichte sie einen Bestand von 500 Mitgliedern. Die Mitglieder repräsentieren heute eine Evaluationspraxis, die breiter gefasst ist und zusätzlich zur Evaluation staatlicher Massnahmen sowohl die Evaluation von einzelnen Projekten, Dienstleistungen oder Produkten als auch den Bereich der Aus- und Weiterbildung in Evaluation beinhaltet.

Evaluationen:
Was sie sind und was sie bringen